Behandlungsfelder

Wir stehen mit einem achtköpfigen Team zur Verfügung, um Menschen im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter mit folgenden Diagnosen zu behandeln:

  • Aphasie
  • Artikulationsstörungen (multiple Dyslalien)
  • Dysarthrie
  • Dysarthrophonie
  • Dysgrammatismus
  • Dysphagie
  • Dysphonie
  • Hörerziehung und Sprachaufbau bei CI
  • LKG-Spalten
  • Mutismus, (s)elektiver oder totaler
  • Myofunktionelle Störungen (MFT)
  • Poltern
  • Rechtschreibschwäche (Dysgraphie)
  • Spezifische Sprachentwicklungsstörungen (SSES / SLI)
  • Sprachentwicklungsstörungen (SES)
  • Sprachliche Retardierungen bei kognitiven Behinderungen
  • Sprechapraxie
  • Stottern.

Die Behandlungen werden in Abhängigkeit von der vorliegenden "Heilmittelverordnung für Sprachtherapie" entweder bei uns im Institut, als Hausbesuch, als Altenheimbetreuung oder als Rehabilitationsmaßnahme in einer Werkstatt durchgeführt.

Sprechen Sie uns an. Neuaufnahmen werden gebeten, sich telefonisch bevorzugt am Mittwoch und Freitag zwischen 10.00 und 11.30 Uhr mit uns in Kontakt zu setzen. Sie erhalten anschließend einen Termin für das Erstgespräch und die Eingangsdiagnostik.